Zunächst eine allgemeine Einleitung: Der Battle in Berlin fand vor inzwischen 2 Wochen in unserer geliebten Hauptstadt statt.

Das Lineup war ziemlich sick und ich hatte endlich die Gelegenheit relativ unkompliziert Socke zu treffen. Für mich persönlich war der Event ziemlich großartig. Im Nachhinein hörte ich aber, dass Online nicht soooo viel davon rüber kam, wie man sich wohl gewünscht hätte. Deswegen möchte ich das ganze aus meiner Sicht anekdotisch zusammenfassen, falls ihr nicht clever genug wart, dafür nach Berlin zu kommen (wie bog). Insbesondere möchte ich dabei ein großes Lob an die Veranstalter loswerden… aber es gab eben Licht und Schatten.

Licht:
Yehaw. Ich habe es rechtzeitig geschafft meine geschätzten Kommilitoninnen loszuwerden (mit denen es wirklich nett war, so isses nicht), um rechtzeitig ins Bett zu kommen.

Schatten:
Gottogottogott… wenn man n bisschen was getrunken hat, können 7 Stunden doch ganz schön wenig Schlaf sein… MUSS AUFSTEHEN!!!!11

Licht:
Naja immerhin habe ich den Wecker gehört und bin rechtzeitig aufgestanden. Es ist etwa 13 Uhr, ich frühstücke, dusche, fahre ´ne knappe halbe Stunde mit dem Fahrrad durch Berlin und genieße die Herbstsonne. Tatsächlich schaffe ich es in etwa wie geplant um 14:30 bei der Universal Hall anzukommen. Es sollte zwar um 14 Uhr losgehen aber ich weiß ja, wie das mit Esport-Events ist… Außerdem habe ich noch Mori angeschrieben und meine Ankunft angekündigt… für den Fall der Fälle.

[Ok... das alles is 2 Wochen her. Ich werd mal im Folgenden die Vergangenheitsform bemühen...]

Schatten:
Zwar schaffte ich es quasi pünktlich anzukommen, musste aber überrascht feststellen, dass das ganze schon im Vorfeld ausverkauft war. Es gab also nichtmal einen Ticketverkauft. Das ist zwar eigentlich ziemlich cool und ich hätte nicht gedacht, dass in Berlin so einfach 500 Karten für ein SC2 Turnier weggehen, blöder Weise hatte ich nur wirklich überhaupt nicht damit gerechnet, hatte keine Karte und kam ohne nicht rein.

Licht:
Glücklicher Weise hatte ich am Vorabend noch von Take Sockes Nummer bekommen, so dass ich mir bestimmt irgendwie einen Backstage-Pass organisieren können müsste.

Schatten:
Leider hatte ich kein Guthaben (was ich auch vorher wusste aber ich rechnete WIRKLICH nicht damit, dass das es keine Tickets mehr geben würde) und konnte Socke nicht anrufen.

Licht:
Nachdem ich mich draußen eine Weile umschaute, eine rauchte und darauf hoffte, dass irgendjemand mich retten würde (ich kenne inzwischen ja doch schon recht viele wichtige Leute :P ), überwand ich meine soziale Phobie und ging zum Türsteher. Selbigem sagte ich (nicht komplett gelogen), dass ich nicht sicher sei, ob ich etwaig als deutscher Co-Kommentator eingeplant sei und es ganz cool wäre, wenn sie mal irgendjemand holen könnten, mit dem ich das klären könnte. Die Leute am Empfang waren sehr freundlich und es kam tatsächlich innerhalb von 1 Minute jemand der mich identifizierte, reinholte und mir kurze Zeit später einen “Staff”-Pass gab, mit dem ich mich komplett frei bewegen konnte.

Schatten:
Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht sicher war, ob ich tatsächlich casten würde und ich fand es sehr lobenswert, dass es endlich auch mal in Berlin einen Sc2-Event gab. Insofern nahmn ich mir vor, noch mehrere Bier an der Bar zu kaufen, um die fehleden Einnahmen wieder reinzuholen. Außerdem war ich ja hauptsächlich da, um Socke endlich im echten Leben zu treffen. Dieser saß aber leider an einem PC und wartete darauf, dass das erste Spiel gestartet würde.

Licht:
Gut daran wiederum war, dass Socke vs. Nerchio auch das erste Match war und ich tatsächlich – trotz meiner Probleme mit dem Einlass – nichts verpasst hatte. Außerdem hatte ich ausreichend Zeit im Spielerbereich begrüßt zu werden und einige Leute zu treffen. Dass ich in den VIP Berreich konnte war wirklich eine angenehme Überraschung und ich wurde herzlich von Mori, Goody und seinem Teammanger Viper begrüßt. Letztere zwei hatte ich schon eine Woche zuvor beim IFNG getroffen und war froh ein paar vertraute Gesichter zu sehen. Zwar hatte ich Kas, Ret, Grubby und TLO schon in Kopenhagen (TLO auch noch bei der ersten EPS Relegation) getroffen, so richtig gut kenne ich sie dadurch aber nicht wirklich. Mit Goody und Viper dagegen habe ich schon zusammen Bier getrunken und Döner gegessen ;-)

Schatten:
Tatsächlich hatte ich nur nichts verpasst, weil es massive technische Probleme gab. Verständlicher Weise war Mori auch ziemlich aufgebracht. Es war absehbar, dass er zwar nichts für die Situation konnte, sich aber die Beschwerden seiner Viewer anhören werden müsste. Außerdem machte ich mir Sorgen um die Zuschauer. Wie gesagt, war ich überrascht gewesen, dass überhaupt so viele kamen. Ob die Stimmung das aushalten würde, war für mich zweifelhaft. Tatsächlich tranken aber alle fleißig Bier und es hatte den Anschein als ob die meisten durchaus mit der Situation zurecht kamen. Für mich persönlich war vor allem ärgerlich, dass Socke gefühlt 3 Stunden an seinem Rechner saß und ich nicht an ihn rankam.

Licht:
In Wirklichkeit war ich erst um ca. 15 Uhr reingekommen und etwa um 16 Uhr ging es schon los. Die Veranstalter und zahlreiche freiwillige Helfer bekamen das ganze also relativ schnell mit pragmatischer und somit sinniger Improvisation in den Griff. Letztlich wurde “nur” 2 Stunden nach ursprünglich geplantem Beginn tatsächlich angefangen und die entscheidenen Sachen liefen zu dem Zeitpunkt. Es gab eine große Leinwand für die Zuschauer und es gab einen Stream auf englisch. Die PCs für die Spieler liefen und es gab soweit ich mich entsinne keine nennenswerten Lags.

Schatten:
Pragmatisch nannte ich die Improvisation, weil einiges dafür auf der Strecke bleiben musste. Unter anderem musste der deutsche Stream gestrichen werden, was für allem für Mori sehr ärgerlich war. Ich persönlich hätte zwar auch gerne gecastet, wollte aber eigentlich nicht den ganzen Tag damit verbringen, sondern eben auch die Leute treffen. Special Endrey musste die ersten Spiele casten, indem er sich direkt vor die Hauptleinwand setzte, aber auch das ging letztlich einigermaßen. TLOs Bruder TBO machte soweit ich weiß die Ingame-Kameraführung und das lief recht gut, so dass kaum etwas wirklich wichtiges verpasst wurde.

Außerdem war wohl geplant für die Spieler eine eigene Leinwand aufzustellen, was natürlich total geil gewesen wäre. Dass diese (falls sie wirklich geplant war) wegfiel, war aber auch nicht weiter schlimm, weil sich die Spieler dann einfach unter die Menge mischten, sofern sie die Spiele verfolgen wollten. Das war wahrscheinlich für die Fans umso besser.

Licht:
Abgesehen vom Fehlen der privaten Leinwand ging es den Spielern bei dem Event ziemlich gut (und “VIPs” wie mir -.- … also Staff, Teammanagern, Spielerfrauen usw. genauso – das mit den Spielerfrauen ist keineswegs ein schlechter Scherz: Grubbys Frau war natürlich dabei). TLO äußerte sich auch in einem Interview entsprechend begeistert. Der Bereich war nur mit einem Absperrband von der großen Halle abgetrennt, so dass die Leute die Autogramme oder Fotos wollten, problemlos bedient werden konnten und andersrum die Bewegungsfreiheit der Spieler absolut uneingeschränkt war.

Die Veranstalter hatten für zahlreiche belegte Brote und Brötchen gesorgt, es gab einen Kühlschrank mit Bier, Cola, Fanta, Saft und Wasser, der sogar nach Bedarf nachgefüllt wurde und zwischendurch wurde sogar noch ein Buffet aus warmen Speisen aufgetragen. Weiterhin war ein Physiotherapeut vor Ort, der für Massagen zur Verfügung stand, wovon insbesonsdere TLO im Zusammenhang mit seinem Carpal-Tunnel-Syndrom profitierte. Wie genau die Bedingungen für die Spiele selbst waren, weiß ich nicht. Ich habe aber keine Beschwerden gehört.

Schatten:
Zwar stand mir somit Freibier zur Verfügung, ich hatte mir aber ja vorgenommen Bier an der Bar zu erstehen und außerdem empfand ich 15 Uhr (direkt nach dem Aufstehen) nicht wirklich als angemessene Startzeit für ausschweifenden Alkoholgenuss. Viele Zuschauer sahen das allerdings anders und schon als ich mich bei meinem Eintreffen nochmal kurz nach draußen verzogen hatte, kamen mir zahlreiche Biergläser entgegen. Die logische Konsequenz war, dass im Laufe des Abends ein paar Leute etwas nervig wurden.

Licht:
Dabei muss man aber sagen, dass sich das auf 1-2 Einzelfälle beschränkte. Insgesamt waren die Zuschauer sehr gesittet und bzgl. der Verspätung auch ziemlich geduldig. Als ich um Einlass zu erlangen zum Türsteher gegangen war, hörte ich sogar die freundlichen Empfangsdamen darüber sprechen, was für nette junge Leute sie an diesem Tag begrüßen durften. Das überraschte mich wirklich ziemlich, weil all diese “netten jungen Leute” um kurz nach 2 mit Biergläsern umherliefen und den sonnigen Tag komplett damit zubringen wollten, einem Computerspiel-Event beizuwohnen und dabei selber nicht viel mehr als garnichts zu tun. Darauf wird – meinem Eindruck nach – meistens skeptischer reagiert.

Weiterhin führte der teilweise etwas erhöhte Alkoholspiegel wohl dazu, dass die Stimmung außerordentlich gut war. Deutsche Esports-Events haben häufig das Problem, dass die Zuschauer sich ziemlich bedeckt halten, so dass ich immer etwas neidisch bin, wenn ich die Fans bei der MLG oder auch bei der Dreamhack höre. Das war beim Battle in Berlin überhaupt nicht der Fall und ich war positiv überrascht und später geradezu begeistert. Die wichtigen (und richtigen) Aktionen wurden beklatscht bzw. mit Raunen kommentiert und es gab sogar ein paar clevere Plakate.

Vor allem aber gefielen mir die Sprechchöre, die vor allem Goody galten, welcher quasi das Turnier rettete…

Schatten:
Socke spielte leider ziemlich schwach (auch nach seiner eigenen Analyse) und verlor 1-2 gegen Nerchio. Letzterer gewann zwar am Ende, spielte aber selber eigentlich schlecht (gegen Socke) und ich glaube nicht, dass er ein weiteres ZvP überstanden hätte. Zu seinem Glück war White-Ra nicht erschienen und Grubby zeigte zwar gute Spiele gegen Stephano, schied aber auch direkt aus.

Für mich war das besonders ärgerlich, weil das bedeutete, dass es kein weiteres Spiel mit Beteiligung der schwächsten Rasse ;) geben würde. Vor dem letzten Match der Vorrunde mussten man sogar fürchten, dass es ab der zweiten Runde nur noch ZvZ geben würde…

Licht:
Doch dann rollten die Panzer und “Goody – Goody – Goody” erfüllte die Universal Hall immer und immer wieder. Er gewann dabei nicht nur sein erstes Match, sondern konnte auch noch Stephano im Halbfinale schlagen, welcher in den Vorwochen reihenweise Koreaner chancenlos aussehen ließ. Für das Publikum war Goodys starker Auftritt natürlich großartig und es war dann auch nicht weiter schlimm, dass er im Finale keine Chancen gegen Nerchio hatte.

Ich selbst hatte während all das vonstatten ging auch recht viel Spass, weil der deutsche Cast ja nicht stattfand und Socke frühstmöglich ausgeschieden war, so dass ich den Großteil des Tages mit ihm zusammen durch die Gegend gondelte, gemeinsam mit ihm über PvP weinte und später ein paar Bier trank.

Schatten:
Leider nutzte er die traute Zweisamkeit, um mir meinen Tabak zu stehlen und zwischenzeitlich ins Hotel zu verschwinden, so dass ich eine Weile durch die Straßen Berlins irren musste. Irgendwann fand ich einen Spätkauf, bei dem ich mich neu ausstatten konnte und als ich wieder kam, war auch Socke wieder da, der mir natürlich meinen Tabak direkt zurückgab.

Licht:
Persönliche Highlights gab es dann aber auch noch. Zum einen durften Mori und ich doch noch eine Runde casten. Wir hatten dabei auch noch das Glück, das Halbfinale zwischen Stephano und Goody zu erwischen. Das Publikum schien von unserer Leistung sogar recht angetan zu sein, obwohl TvZ nicht so richtig mein Spezialgebiet ist. Ob das hauptsächlich an Mori oder mir lag… oder einfach nur an der Tatsache, dass wir im Gegensatz zu Endrey auf deutsch kommentierten, weiß ich nicht. Sicher ist aber, dass die Reaktion der Zuschauer dafür sorgte, dass wir nicht – wie zunächst geplant – eine Map, sondern zwei casten durften und ich selber recht zufrieden mit unserer Performance war.

Zum anderen wurde ich zum ersten Mal um ein Autogramm gebeten. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis ich mit Progaming reich werde ;) .

Schatten:
Beide Highlights hatten aber auch ihre Schattenseiten. Als Special Endrey für Map 3 das Mikrophon übernahm, wurde er kurzzeitig ausgebuht. Das tat mir unheimlich leid, weil er diesen (für mich) großartigen Event mitorganisiert hatte und insofern eine solche Reaktion keineswegs verdient hatte. Beim Autogrammgeben war ich dagegen einfach nur überfordert. Sollte ich “KnowMe” schreiben? Ich glaube nicht, dass ich das schon oft geschrieben habe. ´N cool aussehenden Schriftzug habe ich jedenfalls nicht eingeübt. Nächstes Mal werde ich aber besser vorbereitet sein und ich habe in der Folge bereits fleißig beobachtet, wie Socke das macht ;) . Auch wenn die Situation ziemlich surreal war, habe ich mich natürlich trotzdem darüber gefreut. Generell sprachen mich einige Leute auf sc2pro.de und auch den EAS Cast und das Feedback war überragend positiv. Vielen Dank dafür!

Licht:
Insgesamt war das Turnier jedenfalls ziemlich gelungen und die meisten Spiele waren vom Niveau her ziemlich gut. Als es dann zu Ende ging, stand die Aftershowparty an und ich war positiv überrascht, dass noch einige Spieler blieben und sich mit Getränken ausrüsteten.

Schatten:
Leider hatten die Verzögerungen und klassische Goody-Partien dafür gesorgt, dass das Finale nach 1 Uhr morgens und damit einige Stunde später zuende ging, als geplant. In der Konsequenz blieben ungefähr kein einziger Zuschauer, was etwas schade war. Sogar Ret, der eigentlich nicht der redseligste Spieler ist, äußerte sein Bedauern darüber und verlangte Besserung für´s nächste Mal (!!).

Licht:
Insgesamt war der ganze Event für mich persönlich jedenfalls ein absolutes Highlight. Die Spiele waren gut und ließen sich zumindest vor Ort gut verfolgen. Die Stimmung war ausgezeichnet und die Verpflegung ebenso. Die Spieler waren – soweit ich das mitbekam – sehr angetan davon, wie sie behandelt wurden. Es gab sogar ein paar freundliche junge Damen, die sich gelegentlich nach dem Wohlbefinden erkundigten und ich glaube nicht, dass bei vielen Esports-Veranstaltungen Physiotherapeuten eingesetzt werden.

Schatten:
Online ließ sich all das anscheinend nicht so gut verfolgen. Zumindest las ich das, als ich meine Fahrradtour nach Hause hinter mich gebracht hatte. Ich bleibe dabei, dass es wahrscheinlich sinnvoll und pragmatisch war, den Zuschauern im Internet eine schlechtere Darstellung zuzumuten als den zahlenden Gäste in der Universal Hall. Trotzdem sollte man ein solch hochkarätiges Turnier natürlich auch per Stream verfolgen können und das ist ja auch für die Veranstalter wünschenswert.

Insofern bleibt nur zu hoffen, dass es beim nächsten Mal (ich hörte etwas davon das Dezember geplant sei, auf jeden Fall aber werde es ein nächstes Mal geben) keine technischen Probleme gibt und ich kann jedem Berliner nur empfehlen, vorbeizuschauen. Eigentlich sollte man für sowas auch aus Leipzig oder so anreisen… wenn wir schonmal bei uns im Osten einen Esport-Event organisiert bekommen… RINE :) .

Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Battle in Berlin.

Veröffentlicht in der Kategorie: Gastkommentar
Autor des Artikels ist: KnowMe

51 Kommentare bisher.

  1. DeadMan sagt:

    sehr sehr schön und ausführlich geschrieben, fast wie ein tl recap :)
    mitlerweile gibt es auch ein paar vods auf der battle in berlin seite für alle, die sich das nochmal ansehen wollen. auch die cast einlage von dir, knowme, ist dabei :)

  2. Kazil sagt:

    Großartiger Artikel, danke sehr dafür. Gerne mehr davon.

  3. Kroko]dil sagt:

    Aus Online-Sicht hatte das Event mehr Schatten- als Lichtmomente.
    So hatte man Zuhause sitzend keine Information darüber bekommen, was denn eigtl. los war. Man musste auf rare Infos von Zuschauern vor Ort warten, die in diversen Foren mitteilten, dass es techn. Probleme gab.
    Die größte Enttäuschung war aber, dass es daraus folgend nur einen englischsprachigen Cast geben werde. Ich selbst mag Endrey überhaupt nicht und habe daher auch vorerst ohne Ton einfach nur zugeschaut. Besonders ärgerlich war das übrigens für die Leute, die sich einen Online-HD-Pass gekauft haben. Dieser versprach 3 (oder 4) unterschiedlich sprachige Casts und das Zuschauen in HD-Qualität. Soweit ich das mitbekommen habe, war das aber wohl nur 480p.(Glücklicherweise war es später zumindestens möglich, dass Khaldor einen deutschen Cast anbieten durfte.)

    So tröstet mich am Ende auch nicht, dass die Spiele selbst durchaus sehenswert waren und die Zuschauer vor Ort hörbar ihren Spaß hatten.
    Da bleibt einem nur die Hoffnung auf ein besseres Mal beim nächsten BiB. Denn Potential scheint das Turnier definitiv zu haben.

  4. dermella sagt:

    Danke, hat echt Spass gemacht zu lesen! (:
    Einziger Kritikpunkt: DAS Event, nicht DER! :P

  5. Ev0 sagt:

    Schön, bitte mehr von sowas :)

  6. Commodore sagt:

    Toller Rückblick! :) Schön zu hören, dass das Event für die Live-Zuschauer gelungen war. Hoffentlich klappt das mit den Streams beim nächsten mal, besser, damit sich niemand mehr beschweren kann^^

  7. kaabis sagt:

    Jo, ich muss mich den anderen auch anschließen, schöner recap.
    Danke für die Mühe.

  8. Anonymous sagt:

    Sehr schön geschrieben!! Und ich bin extra aus Leipzig angereist ;) war echt ein cooles event!

  9. marcesr sagt:

    Sehr unterhaltsam und interessant, KnowMe kann wirklich gut schreiben :)

  10. Anonymous sagt:

    geil super artikel !! weiter so !

  11. Gordex sagt:

    good job

  12. Anonymous sagt:

    Richtig schön und unterhaltsam geschrieben!

  13. Guotget sagt:

    netter rückblick
    :)

  14. Rat sagt:

    Sehr schön, vorallem weil es so persönlich war.
    Also nich einfach harte Fakten, sondern deine Probleme mit dem reinkommen und so.

    Liebe Grüße

  15. Icemaster sagt:

    Ich finde auch das der Artikel sehr gut ist ^^ gerne mehr davon , vorallem das auch auf die negativen seiten des events eingegangen bist :)

  16. Koloss sagt:

    Danke für den Artikel Knowme! Sehr schön geschrieben, interessant das aus der vor-ort perspektive zu sehen. Ich hab nur abends mal reingeschaltet, hab nur mitgekreigt wie Goody miutenlang gefiert wurde, was schon ziemlich gut rüberkam.

    Allerdings würde ich den Organisatoren wirklich raten, auf der Mainstage einen Deutschen Stream zu zeigen, denn das Publikum hätte dann mehr davon und einen Englishcen cast kann man ja auch von der Nebenbühne aus anbieten.

  17. Niar sagt:

    Na an Socke hattest du ja echt nen Narren gefressen ;)

    Schön geschrieben, gerne mehr!

  18. Lossi sagt:

    Sehr schöner Artikel. Macht Spaß zu lesen! Danke dafür KnowMe!

  19. Thrawn sagt:

    Toller Beitrag, habe ihn mit wirklich großer Freude gelesen. Vielen Dank dafür!

    Meine Freundin hatte mich ja ein paar Tage vorher mit Karten für den Battle in Berlin überrascht – allerdings dachten wir, das Event sei Sonntag. Also einfach mal schön verpasst ;-/
    Aber auf Mori oder SpecialEndrey hätt ich auch keine allzu große Lust gehabt^^

  20. pepe sagt:

    Also für Mori tat es mir auch unendlich Leid, dass er nicht casten konnte. Ich hatte mich so auf den Cast gefreut mit ihm.

    Und deswegen hab ich auch vieles nicht mitbekommen von BiB. Ich mag Special Endrey nicht, das liegt an seinem Casting-Stil und an seiner eigenen Aussage, dass er Englisch castet, weil die englische Community besser sein soll als die Deutsche. Deswegen kann ich es dem Publikum nicht übel nehmen, wenn sie ihn ausbuhen. Er mag zwar Mitorganisator sein, dass rechne ich ihm auch hoch an. Aber als Caster einfach untragbar.

    Deswegen war ich eigentlich ganz froh, dass es von Khaldor nen Ersatzstream auf Deutsch gab. So hab ich dann noch einiges von BiB mitbekommen.

  21. Weinstein sagt:

    War schon alles ein wenig verplant vor Ort aber der Panzergeneral hats dann ja noch rausgerissen

  22. Zigeuner sagt:

    ich finds toll, dass ihr (die spieler) hier immer wieder eure persönliche meinung preisgebt, so fühlt man sich der ganzen pro-szene etwas “näher”!
    a propos meinung: wann gibts eigentlich den nächsten szenecast?
    mich würd nämlich interessieren was ihr zu dem artosis / huk / slasher thema sagt: caster werden zu gut behandelt / caster verdienen zuviel geld / spieler werden von allen zu schlecht behandelt / caster werden von den spielern zu schlecht behandelt / spieler sind immer bessere analytical caster als die caster selber / usw…

    scheint ja ordentlicher flamewar zu entstehen und hier auf sc2pro.de kommt ja immer mehr “wahrheit” ans licht als auf TL, und es gibt nur eine wahrheit!

  23. johnney sagt:

    yo,

    Sehr sehr kurzweilig geschrieben dr. knowme. Musste wirklich mehrmals schmunzeln beim lesen.
    Wär super, wenn der eine oder andere pro so ein recap schreiben würde. was wohl nicht zuletzt an mangelnder zeit scheitern würde .

  24. TripleM sagt:

    Sehr, sehr schön geschrieben KnowMe, gefällt mir sehr gut :)
    Mach weiter so <3

  25. Celinna sagt:

    gefällt mir, schön geschrieben!

    als Online-Zuseherin hatte man aber irgendwie die Arschkarte, nen deutsches Event und keinen deutschen Stream war schon ein wenig blöd. Zum Glück durfte Khaldor später ran sonst wäre das aus meiner Sicht ein Desaster geworden, aus online Sicht.

    • Niar sagt:

      Englische Streams sind doch genauso gut, wenn nicht sogar besser als die Deutschen (Gibt einfach bessere Caster imo auf englischsprachiger Seite)

  26. tachunas sagt:

    Ja gibt es. Special Endrey ist aber keiner davon.

    • AluDose sagt:

      Zwar ist diese Meinige legetim.
      Aber auf der anderen Seite finde ich es schon fast erschreckend, dass hier in den Kommentaren (nicht nur den, auf den ich antworte) Special Endrey so schlecht wegkommt.
      Natürlich kann man ihn nicht gut oder schlecht finden aber auf der anderen Seite würde es dieses Event ohne Ihn wohl gar nicht geben. Deswegen haben die “schlechten Kommentare” irgendwie so nen falen Beigeschmack. Aber irgendwie hat man das leider häufig im deutschen Bereich – erstmal wird irgendwas kritisiert anstatt sich zu freuen, dass es so ein großes Event in Deutschland gibt :/ (auf TL gibt es so was fast gar nicht)

      • Thrawn sagt:

        Find ich super, dass er das organisiert hat. Es wäre aber noch besser, wenn er sich vielleicht aufs organisieren beschränken würde – dann würde es zum Einen mehr Events geben und zum Anderen bessere Caster :P

  27. Gertrud8Meier sagt:

    In der Praxis hat sich Bactefort als extrem gut zu handhaben erwiesen, die testenden Personen haben nichts Negatives berichtet. Das Präparat ist zertifiziert, es ist also tatsächlich kein Alkohol enthalten, und die Tropfen sind rein pflanzlich. Dazu kommt, dass der Hersteller garantiert, keine gentechnisch veränderten Inhaltsstoffe zu verwenden.

    „Hollywood“ Creme im Test: Wissenschaftler entwickeln hochwirksamen Wirkstoff gegen Besenreiser und Krampfadern. https://produkt-bewertung.com/fresh-fingers-2018-im-test-wie-gut-hilft-das-mittel-wirklich.html Gemüse sowie Obstprodukt verursacht werden.
    Ungekocht, ob rot oder weiß, könnte die Blutsauger induzieren. Die Hauptursache sind tatsächlich auch Kontaminationen von einzelnen unverdauten und auch anderen Dreck.
    Dies kann leicht Bedenken auslösen, wie Durchfall, hohe Temperatur, Schwierigkeiten, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden sowie aplastische Anämie . meine Verbindung [url=https://produkt-bewertung.com/]produkt bewertung com[/url] Auch wird beschrieben, dass aufgrund der Fertigung des Korsetts aus weichen, aber dennoch stark komprimierenden Gummimaterialien keine Quetschung der inneren Organe gegeben sein soll, die sich ansonsten negativ auf die Gesundheit auswirken könnte. Empfindliche Frauen können aber dennoch auf das Engegefühl, dass der Waist Trainer auf die Taille bewirkt, empfindlich und beispielsweise mit Übelkeit reagieren.

  28. Charlesshore sagt:

    As you open accumulating retirement assets, ruminate over round where you’re keeping them. Your Gen X years are [url=https://imgur.com/a/ApjKeD3]le cours du bitcoin en baisse[/url] when you yearn for your portfolio to be growing so that when you retire, you can move into [url=https://imgur.com/a/ApjKeD3]cours bitcoin[/url] investments that offer you with [url=https://imgur.com/a/ApjKeD3]cours du bitcoin[/url] a staid except in placenames kill of income.

  29. Robertevarp sagt:

    As a replacement for pattern, if you order [url=https://trello.com/coursdubtc]en live le cours du bitcoin[/url] a acquisition $100 on the 5th of the month [url=https://trello.com/coursdubtc]cours bitcoin[/url] and chastise it in congested on the 17th of the month, but your faithfulness report was updated on the 12th [url=https://trello.com/coursdubtc]cours du bitcoin[/url] of the month, your trustworthiness communication won’t show a $0 balance. Unless your balance is ever after zero, your reliability communiqu‚ inclination perhaps mortify balance higher than what you’re currently carrying. Fortunately, not having a zero balance won’t torment your solvency nick as sustained as the even out you do prepare isn’t too high (greater than 30 percent of the acknowledgement limit).

  30. JeromeAnync sagt:

    If you are getting the match already, upon whether you can prolong the amount you’re contributing. This is extraordinarily leading if you [url=https://www.codecademy.com/coursdubtc]cours du bitcoin btc en euros[/url] haven’t fully maxed completely the annual contribution limit in aforesaid years [url=https://www.codecademy.com/coursdubtc]cours bitcoin[/url]. Perfectly, you should be prudence up to [url=https://www.codecademy.com/coursdubtc]cours du bitcoin[/url] the exhaustive annual contribution limit each year, every year.

  31. WiltonPam sagt:

    Also compensate close up attention to the fees you’re paying pro your investments. The higher [url=https://about.me/coursdubtc]le cours du bitcoin ou en est on[/url] the fees, the more of your returns you journey by to keep. The more you can carry out your investment costs down in your Gen X years, the more [url=https://about.me/coursdubtc]cours bitcoin[/url] that [url=https://about.me/coursdubtc]cours du bitcoin[/url] can slacken off on d see disappointing once you’re ready to undertake the retirement zone.

  32. JamesFruri sagt:

    What could be considered more of a in vogue fact, putting, is how average observations – uniquely ‘open evidence’ – is chic, as [url=https://en.gravatar.com/coursdubtc]le site informel sur le cours bitcoin[/url] illustrated during the outcome of websites such as the Defender Datablog and, the same of my best-liked internet time-wasters, Information is Beautiful. Interestingly, what we have also seen over the form insufficient years is the regime driving advance the generous information agenda, for the sake model into done with the flyer of the Uncommitted Information White Paper.

  33. RichardAdani sagt:

    Whether you protect in a standard IRA or a Roth depends as a rule on your income. You [url=https://coursdubtc.livejournal.com/profile/]le cours du bitcoin tous les jours[/url] can just release in a Roth IRA if your [url=https://coursdubtc.livejournal.com/profile/]cours bitcoin[/url] adjusted glaring income meets the [url=https://coursdubtc.livejournal.com/profile/]cours du bitcoin[/url] IRS guidelines. The advantage if you qualify is that any mazuma you put into a Roth IRA is 100 percent tax-free when you retract it in retirement. A ritual IRA, by comparison, is taxable in retirement but you get the allowances of a scot abstraction on your contributions.

  34. Woodrowdip sagt:

    After warning, it bequeath ordinarily make sagacity for the benefit of someone earning $50,000 a year without [url=https://visual.ly/users/coursdubtc/portfolio]cours du bitcoin btc en euros[/url] a heavy portfolio to waive an investment advisor altogether, unless there are some behavioral advantages that usher to preferably outcomes or the convenience is really benefit it, as it is to assorted people, instead opting as a service to a few of well-selected, low-cost key funds.

  35. DomenicExarf sagt:

    You Keep Problems in getting the required scores in Ielts,Toefl, Pte, Esol, Toiec, Oet, Gmat, Gre, Nebosh, SAT, ACT, GED, Usmle, Psat, lsat, Celban, FCE, CAE,CPE, BEC, Fle, Tesol,???
    Need Ielts certificate urgently in Australia, Saudi Arabia, Oman, Lebanon, Qatar, Canada, India, Dubai, Iran, Pakistan, Belarus, Kuwait, Germany, France, Egypt, Russia, Malaysia, UAE, Jordan, Yemen, Iraq, China, Canada, UK, USA, Unripe Zealand,[url=http://all4webs.com/coursdubitcoin/]cours bitcoin en temps réel[/url] Anywhere… From British council or IDP official without bewitching the test?

  36. WalterRum sagt:

    Limerick look at the cost chart has fed fears a major bubble is forming and could be just about to burst. But [url=https://disqus.com/by/coursdubtc/]le cours du bitcoin a discuter[/url] the modern cost disarm follows multiple warnings greater than the model 12 months that the practical currency was nearing a peak.

  37. MichaelAmulp sagt:

    Our organisation is well connected with different invigilators, British congress matter
    base managers and analysis centers, which enables us to make an impression on your scores in any ielts
    center here the earth . All our certificates are original and British Directors
    certified. If you fancy to [url=http://coursbitcoineuro.pbworks.com/w/page/126948560/Cours%20Bitcoin%20Euro]cours bitcoin btc euros[/url] flatter an cross-examination delight press into service lower than beneath details to with us.

  38. JeremyLem sagt:

    It’s leathery plenty as it is to explain to non-SEOs how to classify a webpage. In an increasingly labyrinthine greensward, to do wonderfully you’ve [url=https://github.com/coursdubtc]Comment suivre le cours du bitcoin live[/url] got to bear a acceptable handgrip on a large genre of exhaustive subjects. This edition of Whiteboard Friday covers a nine-point checklist of the vital items you’ve got to mongrel mad to undiluted in the renewed year — and perhaps get some hints on how to simplify it to others, too.

  39. WalterRum sagt:

    A given look at the quotation design has fed fears a important carbonation is forming and could be less to burst. But [url=https://disqus.com/by/coursdubtc/]le cours du bitcoin a discuter[/url] the modern cost out picket follows multiple warnings all over the form 12 months that the effective currency was nearing a peak.

Hinterlasse dein Kommentar.


Empfohlene Videos